Christliche Mission unter Muslimen – kein Tabuthema!

„Wer bist du? Ich möchte dich gern kennenlernen!“ Mit dieser liebevoll neugierigen Frage gehen Andreas Sauter und sein Team von „Elijah 21 christliches Missionswerk e.V.“ auf Migranten zu. Sein Team lädt Asylbewerber zu einem Film- und Begegnungsabend in eine gastgebende christliche Gemeinde ein, holt sie vor den Asylunterkünften ab und verbringt einen Abend mit ihnen. Über diese Arbeit informierte und diskutierte die Paneuropa-Union Schwaben in einem Themenabend in Kaufbeuren unter dem Motto „Muslime konvertieren zum Christentum – Chancen christlicher Missionsarbeit“.

„Wer ist dieser Jesus, und wer sind diese Christen, die uns ohne viel zu fragen so viel gegeben und geholfen haben?“ So fragen die Migranten zurück. „Und warum kommt ihr erst jetzt? Die Salafisten und andere waren schon längst da.“

Mit bewegenden Worten beschrieb Andreas Sauter, ehemaliger Luftwaffenoffizier und Unternehmensberater, wie er und seine Mitstreiter den Missionsauftrag Jesu für sich entdeckten, wie ihnen die Botschaft des Evangeliums für die Menschen, die nach Deutschland gekommen sind, ins Herz gelegt wurde.

Andreas Sauter berichtete auch, welchen Anfeindungen und Bedrohungen viele Muslime, die zum Christentum konvertieren, auch in Deutschland ausgesetzt sind. Viele verlieren, wenn sie sich taufen lassen ihre Freunde. Familienangehörige wenden sich ab. Einige müssen sich verstecken, weil eine Fatwa und Todesdrohungen gegen sie ausgesprochen wurden. „Wir können sie leider auch in Deutschland nicht schützen“, so Sauter.

Durch die anschließende Diskussion führte Stadtrat Dr. Thomas Jahn, CSU-Listenkandidat für den Bayerischen Landtag. Sein Eingangsstatement traf die Frage, die sich aktuell viele Menschen in Deutschland stellen: „Wer sind diese Menschen, die in hoher Zahl in unser Land gekommen sind?“

„Wer bist du? Und: Wie hältst du es mit unseren Werten und unserem Grundgesetz? Bist du bereit, dich konstruktiv und friedlich in unser Land einzugliedern? Oder stellst du die Scharia über unsere Gesetze und Wertvorstellungen?“

Die Frage „Wer bist du?“ beantworten die Menschen in und um Elijah 21 als überzeugte Christen: „Wir sind ein Zusammenschluss von Christen, die dazu beitragen, Flüchtlinge in unserem Land willkommen zu heißen. Gemeinsam organisieren wir Jesusfilmabende, durch die wir unsere muslimischen Freunde näher kennenlernen und ihnen die Freude und die Hoffnung, die uns durch den Glauben an Jesus Christus erfüllt, weitergeben„ so die Internetseite: www.elijah21.org.

Weil der Raum im Adlerkeller in Kaufbeuren an diesem Abend überfüllt war, machten es sich weitere Zuhörer auch an der Bar bequem. Für alle Besucher wurde es jedenfalls ein langer Diskussionsabend mit neuen Eindrücken und Erkenntnissen.

Christliche Mission unter Muslimen, Veranstaltung der Paneuropa Union
Foto (privat): Oben: Patrick Bais (Paneuropa-Union Schwaben), unten (links): Andreas Sauter, Dr. Thomas Jahn (rechts) mit Logo von Elijah 21.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.