Einigkeit zwischen CDU und CSU

Der Allgäuer CSU-Landtagskandidat Dr. Thomas Jahn traf in Pfronten mit dem CDU-Bundestagsabgeordnete Hans-Jürgen Irmer (Wetzlar) zum gemeinschaftlichen politischen Austausch zusammen. Irmer, der Mitglied des Innenausschusses ist, sicherte der von Bundesinnenminister Horst Seehofer eingeleiteten Asylwende seine volle Unterstützung zu:

„Die CSU hat mit dem Masterplan von Horst Seehofer zur Begrenzung der Zuwanderung europaweit bewirkt, dass der lückenlose Schutz der EU-Außengrenzen endlich die Zustimmung aller Regierungen innerhalb der EU findet,“ so Irmer.

Als Bundestagsabgeordneter der CDU unterstütze er klar die Forderung von Horst Seehofer, nach Zurückweisungen an den deutschen Grenzen, wenn der Außengrenzschutz nicht kurzfristig gelingen sollte.

Dr. Thomas Jahn betonte, dass aktuell ein Missverhältnis zwischen der medialen Darstellung der Unionspolitik und den politischen Realitäten bestehe:

„In allen Bürgergesprächen erfahre ich große Zustimmung für die von Seehofer eingeleitete Asylwende, zur Wiedererlangung der Kontrolle über die Migration. In dieser Frage stimmen wir in CDU und CSU völlig überein.“

Dr. Thomas Jahn, Hans-Jürgen Irmer
Der Kaufbeurer Dr. Thomas Jahn (links) trifft in Pfronten mit CDU-MdB Hans-Jürgen Irmer (rechts) zusammen. Beide engagieren sich in der WerteUnion, einem Zusammenschluss konservativer Initiativen innerhalb von CDU und CSU.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.